Wissenswert ist ein elektronisches Journal über Werte. Es berichtet über neuere Ergebnisse der Werteforschung sowie über aktuelle Trends und Wertedebatten in den Medien. Das Journal wendet sich an Personen, die sich allgemein für das Thema „Werte“ interessieren, die einen fundierten Einblick in die aktuelle psychologische und soziologische Werteforschung erhalten wollen und die aktuelle Wertedebatten in der Öffentlichkeit kritisch und wissenschaftlich fundiert kommentiert haben möchten.

Wissenswert wird herausgegeben von ehemaligen Mitarbeitern des Arbeitsbereichs Sozialpsychologie der Universität Hamburg. Das Journal erscheint ein- bis dreimal jährlich.

Die aktuelle Ausgabe von Wissenswert finden Sie hier. Sämtliche bisherige Ausgaben sind in unserem Archiv verfügbar.


Themen der aktuellen Ausgabe 02/2019:

Vom Fair Play im Kinderfußball – Ein „Denk-Anstoss“ aus der Angewandten Sportpsychologie.

Von Babett Lobinger, Sinikka Heisler und Ralf Klohr

 

Lenkungssteuern und Nudging: Zur psychologischen Wirkung von Besteuerung und alternativen Maßnahmen zum Umweltschutz.

Lenkungssteuern sind ein beliebtes Mittel der Politik, um Produktion und Nachfrage von jenen Gütern einzuschränken, deren Konsum die Allgemeinheit belasten. Der vorliegende Beitrag diskutiert aus psychologischer Sicht die Wirkung und „Nebenwirkungen“ einer solchen Besteuerung am Beispiel des Umweltschutzes. Als Alternative zu Lenkungssteuern wird ausserdem das Prinzip des Nudging vorgestellt, das in der Fachliteratur, den Medien und der Politik in den letzten Jahren viel Beachtung fand, und Verhaltenslenkung und Entscheidungsfreiheit vereinen soll.

Von Stephan Muehlbacher und Maximilian Zieser

 

Welchen Wert hat Gehorsam für die Entwicklung von Autonomie? Erkenntnisse aus der Kantischen Philosophie und der Entwicklungspsychologie.

In diesem Artikel werden wir das Spannungsfeld zwischen Gehorsam und Autonomie aus Sicht der Philosophie, und zwar basierend auf Kant, sowie aus Sicht der Entwicklungspsychologie reflektieren. Unser Hauptpunkt bezüglich Kant ist die paradoxe Struktur herauszuarbeiten, der zufolge der Entwicklung von Autonomie Gehorsam voraussetzt. Seitens der Entwicklungspsychologie werden wir diskutieren, inwieweit Erziehung zum Gehorsam die Entwicklung zu Autonomie fördert oder möglicherweise auch behindert. Kants philosophischer Ansatz und der empirische Ansatz der Entwicklungspsychologie stimmen in wesentlichen Punkten überein; aber die Entwicklungspsychologie hilft uns den Übergang von Gehorsam zur Autonomie besser zu verstehen und bietet empirisch untermauerte Einsichten in den Wert und die Probleme des Gehorsams für die Entwicklung von Autonomie.

Von Regina M. Sticker, Martin J. Sticker und Elisabeth J. Sticke